Vitamin D (Calciferol)

Funktion:

Eine Besonderheit von Vitamin D ist, daß es von der menschlichen Haut bei ausreichender Bestrahlung mit Sonnenlicht gebildet werden kann. Sie müssen jedoch nicht lange Sonnenbäder nehmen um genügend Vitamin D zu haben. Unser Körper braucht nicht viel von diesem Vitamin und eine Überdosis kann zu Vergiftungen führen!

Das Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Einlagerung des Calciums in die Knochenmatrix. Ein Mangel an Vitamin D kann die Krankheit Rachitis auslösen. Bei dieser Krankheit biegen und brechen die Knochen unter dem Körpergewicht, da in ihnen zu wenig Calcium eingelagert wurde.
Vitamin D kann auch bei der Osteoporose eine wichtige Rolle spielen. Es empfiehlt sich Vitamin D zusammen mit Calcium prophylaktisch einzunehmen. Dadurch kann das Risiko an Osteoporose zu erkranken gesenkt werden. Oft ist auch ein therapeutischer Einsatz von Vitamin D und Calcium sinnvoll.

Vorkommen:

Der Körper sythetisiert einen großen Teil des Vitamin D Bedarf mit Hilfe von Sonnenlicht selber.
Vitamin D findet man auch in Nahrungsmitteln, besonders in Lebertran und -öl, Fisch und Eigelb. Geringe Mengen befinden sich auch im Fleisch.

Dosierung:

Die optimale Dosierung hängt vom Alter, Geschlecht, Gewicht, Gesundheitszustand, körperlicher und psychischer Belastung sowie vielen anderen Faktoren ab.
Bitte denken Sie immer daran, daß ein Richtwert nur eine grobe Orientierungshilfe sein kann!

MännerFrauen
nach DGE15 Mikrogramm*5 Mikrogramm*
nach RDA25 Mikrogramm*5 Mikrogramm*
Anti-Aging310 Mikrogramm

(Tabelle: tägliche Dosis. Die Angaben gelten für Erwachsene. Es handelt sich um Näherungswerte.
*Ab den Wechseljahren sind 10 Mikrogramm Vitamin D als Prävention vor Osteoporose sinnvoll.)

Achtung:

Eine Überdosierung von Vitamin D führt zu schweren Vergiftungserscheinungen.
Vitamin D ist in hohen Konzentrationen äußerst giftig!
Benutzen Sie hochdosierte Vitamin D Präparate nur nach Absprache mit Ihrem Arzt und mit äußerster Vorsicht!

Be Sociable, Share!